Tätigkeitsprofil

Kleintiere

  • schulmedizinisch-klinische Untersuchung und Behandlung
    • alltäglich auftretende Erkrankungen unserer kleinen Haustiere
    • therapeutische Begleitung geriatrischer Patienten
    • Kastration von Katzen, Kaninchen und Meerschweinchen
    • Impfungen, Parasitenbehandlungen, Mikrochip-Implantationen
  • Zur weiterführenden Diagnostik und Therapie werden Proben an entsprechende Speziallabore gesandt bzw. die Patienten an Fachkliniken überwiesen
  • Spezialgebiet und Tätigkeitsschwerpunkt ist die Anwendung erweiteter Heilweisen wie Homöopathie und Akupunktur

    Bei nahezu allen Erkrankungen ist zunächst einmal die jedem Organismus innewohnende Fähigkeit zur Eigenregulation in Richtung Gesundheit gestört oder überfordert. Das kann durch vielfältige innere oder äußere Einflüsse ausgelöst worden sein (Psychische Überforderung, organische Verletzungen, aggressive Krankheitserreger, Stoffwechselentgleisungen...). Mit den erweiterten Heilweisen wird versucht, durch das Setzen spezifischer heilender Reize den erkrankten Organismus wieder in die Lage zu effektiver Eigenregulation zu versetzen (Regulationstherapie). Vorraussetzung für die Heilung ist hierbei, dass der Organismus noch genügend Reserven für die Mobilisierung der Eigenregulation besitzt. Ist bereits zu viel im Körper zerstört (wie z.B. bei vielen Patienten mit Diabethes), kommt man um eine schulmedizinische Ergänzungstherapie nicht umhin. Es muss also bei jedem Patienten nach dem jeweils besten Therapiekonzept gesucht werden (rein schulmedizinisch, rein regulationsmedizinisch, kombiniert).

Pferde

  • vorwiegend homöopathische Behandlung akuter und besonders chronischer Erkrankungen (Infekte, Lahmheiten, Atemwegserkrankungen, wiederkehrende Koliken)
  • Traditionelle Chinesische Medizin (Akupunktur, Kräuter)
  • Lasertherapie
  • Impfungen
  • Parasitenbehandlungen